Informationen zur Kündigung von Kfz-Versicherungen

Kfz-Versicherung kündigen

Weitere Infos
Haftpflichtversicherung
Unfallversicherung
Rechtschutzversicherung
Krankenkasse
Zu welchem Zeitpunkt kann ich eine Kfz-Versicherung kündigen?
Eine bestehende Kfz-Versicherung ist nur zu bestimmten Zeiten und Umständen kündbar. Der wohl berühmteste Stichtag zur wirksamen Kündigung ist sicherlich der 30.11. eines Kalenderjahres. Damit die Kündigung zum 31.12. eines Jahres wirksam wird, muss spätestens bis zu diesem Zeitpunkt die Versicherung gekündigt werden sonst können Sie keine neue Kfz-Versicherung abschließen. Verstreicht die Frist, verlängert sich die Laufzeit der Kfz-Versicherung um ein weiteres Jahr.
Es gibt hier jedoch auch Ausnahmen: Da es auch Versicherungsverträge gibt, die nicht mit dem Kalenderjahr enden, gelten hier andere Kündigungsregeln. Dieses so genannte unterjährige Laufzeitende bedingt eine einmonatige Kündigungsfrist.
Ein besonderes Kündigungsrecht besteht bei einer Beitragserhöhung des bisherigen Versicherers. Nach Zugang des Schreibens hat der Kunde einen Monat bzw. vier Wochen Zeit, die Versicherung zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Bei einer Änderung der Regional- oder Typklasse oder der Änderung der Vertragsbedingungen kann man seine Kfz-Versicherung sogar fristlos kündigen. Viele Versicherer versuchen durch ein spätes Schreiben den Kunden zu verunsichern, indem sie die Erhöhung erst im Dezember zustellen. Hier hat der Versicherungsnehmer jedoch trotzdem das einmonatige Kündigungsrecht der Versicherung.
Bei einem selbst verschuldeten Unfall mit anschließender Höhereinstufung in der Schadensfreiheitsklasse kann man als Kunde auch zum Jahreswechsel zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Allerdings wird man dadurch der Höherstufung nicht entgehen können - man kann nur versuchen, die höheren Beiträge möglichst gering zu halten. Durch einen Versicherungsvergleich ist dies ganz einfach möglich.
Bei einem Fahrzeugwechsel kann der Kunde sich auf dem Versicherungsmarkt umschauen und generell eine neue Kfz-Versicherung abschließen. Sofern man sein Auto stilllegen möchte, und sei es auch nur vorübergehend, so ruht der Versicherungsvertrag einhergehend.
Eine Kündigung beim Kfz-Versicherer muss unbedingt schriftlich und fristgerecht erfolgen, am besten per Einschreiben. Somit hat man als Kunde einen Beweis in der Hand, dass die Kündigung auch wirklich abgeschickt worden ist. Auch eine Kündigung per Fax ist möglich. Hier sollte man das Übertragungsprotokoll sorgfältig aufheben. Wichtig ist auch, dass man als Kunde eine schriftliche Bestätigung der Kündigung innerhalb einer bestimmten Frist einfordert.